Die SHG ist Zentrum für Deutsch als Zweitsprache

Die Schule Hohe Geest ist seit dem 01.08.2016 eigenständiges Zentrum für Deutsch als Zweitsprache (DaZ).

Wir nehmen im DaZ-Zentrum Flüchtlingskinder für die Sekundarstufe I auf, die in der Regel 10 bis maximal 15 Jahre alt sind und unterrichten Sie zunächst in Basiskursen in der deutschen Sprache, um sie anschließend baldmöglichst in den regulären Unterricht zu integrieren.

Eckpunkte der Arbeit des DaZ-Zentrums Schule Hohe Geest

  • Sprachliche und soziale Integration von Schülerinnen und Schülern verschiedener Nationen und Ethnien
  • Zuordnung in eine Klasse des Gymnasiums oder des Gemeinschaftsschulteils entsprechend der schulischen Vorkenntnisse bzw. der sprachlichen und intellektuellen Lern- und Leistungsfähigkeit
  • Enge Absprachen innerhalb des Lehrerkollegiums
  • Einbindung der Schülervertretung (Nachhilfe, vor allem im Fach Englisch)
  • Kombination von täglichem Sprachunterricht und Fachunterricht in den Klassen
  • Verbindliche Verhaltensregeln für alle, unabhängig von Sprache, Herkunft, Religion usw..
  • Enge Begleitung und Unterstützung durch die Schulsozialarbeit
  • Eltern erteilen Flüchtlingskindern Nachhilfe und unterstützen sie beim Erwerb eines Schulabschlusses
  • Koordination durch die zuständige DaZ-Beauftragte, Frau Inke Boye